regierungsforschung.de
 

Thorsten Thiel: Republikanismus und die Europäische Union. Eine Neubestimmung des Diskurses um die Legitimität europäischen Regierens.

28.05.2013 Ezazi
Ansehen als: PDF (668k) oder HTML

Republikanismus und die Europäische Union.

Eine Neubestimmung des Diskurses um die Legitimität europäischen Regierens.

(Abbildung/Buchcover | Nomos Verlagsgesellschaft)

Thorsten Thiel, seines Zeichens Mitglied des Exzellenzclusters „Die Herausbildung Normativer Ordnungen“ und Wissenschaftlicher Koordinator im Leibniz-Forschungsverbund „Krisen einer globalisierten Welt“, geht mit diesem Werk ein Wagnis ein: Er verbindet zwei Disziplinen der Politikwissenschaft miteinander, die mitunter nur wenig Kenntnis voneinander und Interesse füreinander haben: Die Europaforschung („European Studies“) als interdisziplinäre Forschungsrichtung zur einen und die Politische Theorie – welche die (theoretischen) Grundlagen der Politik respektive Politikwissenschaft untersucht – zur anderen Seite.


Mit dem Werk „Republikanismus und die Europäische Union. Eine Neubestimmung des Diskurses um die Legitimität europäischen Regierens“ soll der breit geführte Demokratiediskurs aus dem Bereich der Europaforschung „mit Hilfe politiktheoretischer Überlegungen zu erörtern“  versucht werden. 


Weitere Informationen und Bestellung 


Nomos Verlagsgesellschaft – zur Homepage
Autor: Thorsten Thiel
Herausgeber:
Reihe mit Bandnummer: Schriftenreihe der Sektion Politische Theorien und Ideengeschichte der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft, Band 22.
Ort: Baden-Baden
Jahr: 2012
Seiten: 288
ISBN: 978-8329-7106-9
Preis: 44,00 ¤
Noch keine Kommentare vorhanden.